Trip

48h im Sibirien der Schweiz

Ideen für einen Kurzaufenthalt im kältesten Ort der Schweiz

Vallée de La Brévine in Winter
Vallée de La Brévine in Winter. © Vincent Bourrut
La Brévine hält seit 25 Jahren den Schweizer Frostrekord: 1987 wurden dort minus 41,8 Grad gemessen. Das Hochtal im Jura liegt auf 1043 Meter und gilt noch heute als das Sibirien der Schweiz. Aber La Brévine bietet nicht nur Kältefreunden etwas.

Das Hochtal des Vallée de la Brévine und die nahe gelegenen Jurahöhen begeistern mit ihrer märchenhaften Natur und idyllischen Seen, in der sich Erwachsene und Kinder wunderbar austoben können. Ob als Familie mit Kindern oder Pärchen unterwegs, es gibt zahlreiche Aktivitäten für jedermann und -frau: Langlaufen, Schneeschuhlaufen, Spaziergänge entlang der Seen und Wälder, Skifahren oder doch eine Fahrt im Pferdeschlitten. Und sollten Sie genug haben von der Eiseskälte, empfehlen wir Ihnen ein Besuch in
Le Locle, der Uhrmacherstadt welche auch ganz viel Kunst und Kultur bietet! 


WICHTIG

Wir können nicht sicherstellen, dass alle unsere Vorschläge verfügbar sind, sowohl im Hinblick auf die aktuelle Gesundheitssituation als auch auf das Wetter.

Die idyllische Seelandschaft im kältesten Hochtal der Schweiz verwandelt sich im Winter häufig in eine märchenhafte Schneelandschaft.

Bei einer Schneeschuhwanderung entdecken Sie die zauberhaften und unberührten Naturlandschaften. Ein wahrhaft sibirisches Erlebnis mitten im Jura!

Dank der Beleuchtung des Kirchenturms kann man in La Brévine schon von Weitem ablesen, wie warm oder kalt es gerade ist, denn die Farben werden von der Aussentemperatur bestimmt.

Lassen Sie den Tag im Hotel de Ville bei einem Glas Weisswein und regionalen Spezialitäten, vor dem gemütlichen Kamin ausklingen.

Was reizt Sie heute mehr, Natur oder Kultur? Falls Sie sich für die Natur entscheiden, empfehlen wir Ihnen den Waldspaziergang mit Geschichten. Dabei lernen Sie einheimischen Baumarten kennen. Ihnen ist nach Kunst? Dann geht es nach dem Frühstück auf den Weg nach Le Locle. Le Locle ist nicht nur Uhrmacherstadt, sondern auch eine Stadt für Kunstliebhaber!

Die Sammlung des Museums enthält rund 3500 Werke von Schweizer und internationalen Künstlern. Tauchen Sie ein in die Welt der Drucke, Fotografien, Installationen und Gemälde!

Im Herzen von Le Locle liegt das charmante Bistro mit dem Namen «Fleur de Lis». Stärken Sie sich mit einem Café & Croissant bevor es weiter geht. Falls Sie an einem Sonntag in Le Locle sind, dürfen Sie auf keinen Fall den Brunch aus hausgemachten lokalen Spezialitäten verpassen!

Falls Sie noch etwas Zeit und Energie übrig haben empfehlen wir Ihnen einen Rundgang, welcher Sie an die wenig bekannten Orte von Le Locle führt. Entdecken Sie erstaunliche Werke welche das lokale Erbe wie z.b. die Uhrmacherei auf die etwas andere Art und Weise hervorhebt.

Gut zu wissen

  • Alle Winteraktivitäten können mit oder ohne Schnee gemacht werden.
  • Schneebericht
Chemin des Taillères
Eislaufen auf dem Lac des Taillères
Kirchen-Beleuchtung
Street Art Rundgang
Hôtel de Ville
Kunstmuseum
Hôtel de la Fleur de Lis
Gesamte Liste öffnen