Reiseziele

Entdecken Sie die Schätze, mit denen die hübschen Städte der Region Jura & Drei-Seen-Land beeindrucken, durchstreifen Sie Naturparks, erweitern Sie Ihr Wissen an UNESCO-Welterbestätten und bestaunen Sie die Panoramen, die der Creux du Van, der Gipfel des Chasseral oder auch das Ufer des Doubs zu bieten haben.

Biel ist die grösste zweisprachige Stadt der Schweiz und die Wiege der schweizerischen Uhrmacherkunst.

Eine durch die Uhrmacherei geprägte Stadt im Herzen des Neuenburger Jura.

Der von eindrucksvoller Natur umgebene Ort Moutier ist für sein aussergewöhnliches Know-how im Werkzeugmaschinenbau und seine kirchlichen Kulturgüter.

Mit seiner Kirche mitten im Rebberg ist Ligerz zum Wahrzeichen des Rebbaus am Bielersee geworden.

Das verträumte Dorf hat sich durch seine köstlichen Weine einen Namen gemacht.

Eintauchen in die Geschichte einer tausendjährigen Stadt mit ihren zahllosen Schätzen.

Das historische Städtchen figuriert als nationales Objekt im Bundesinventar für Kulturgüter.

Delémont, die Hauptstadt des Kantons Jura, liegt inmitten der Natur. Die Altstadt mit ihren Boutiquen und Restaurants lädt zum Flanieren und zur Entspannung ein.

Eingebettet in eine üppige Natur am Ufer des Doubs, birgt das mittelalterliche Städtchen Saint-Ursanne zahlreiche Schätze.

Das mittelalterliche Städtchen La Neuveville am Bielersee bezaubert durch seine Türme, Häuserreihen, Gässchen und eindrucksvollen Springbrunnen.

Charmante, kleine Gassen, schöne Brunnen und ehrwürdige Zunfthäuser laden zum Flanieren im Herzen der Stadt Biel ein.

Die Uhrenmacherstadt St-Imier, zwischen dem Chasseral und dem Mont-Soleil gelegen, macht einen gediegenen Eindruck. Sie ist Ausgangspunkt vieler Exkursionen.

Viertegrösste Stadt der Westschweiz, Uhrenmetropole und Geburtsort von Le Corbusier.

Die ehemalige Residenz der Prinz-Bischöfe von Basel ist vor allem für ihr imposantes Schloss und die Tour Réfous, einen alten Wachturm hoch über der Stadt, bekannt.

Naturschönheiten

Entdecken Sie die ehemaligen Weiher der Fürstbischöfe von Basel.

Ein atemberaubend schöner Felsenkessel. Ein Wunderwerk der Natur, nicht zu verpassen!

Der Bielersee liegt an der deutsch-französischen Sprachgrenze und ist der achtgrösste See der Schweiz.

Eine unterirdische, mysteriöse Welt voller Stalaktiten und Stalagmiten.

Steile Felswände, eine wilde Natur, Gämse und Murmeltiere…

Auf 1039 Metern Höhe bei La Brévine lädt ein grandioses Seegebiet zum Träumen ein.

Der Etang de la Gruère ist ein Naturschutzgebiet gesamtschweizerischer Bedeutung und ein wahres Paradies für Naturliebhaber.

Auf einer Höhe von 1000 Metern über Meer bilden die Freiberge ein Hochplateau aus unberührten Landschaften. Die Region ist ein Paradies für Naturliebhaber.

Den Chasseral erklimmen und ein atemberaubendes Panorama erleben.

Auf in die Höhe zum wunderschönen Panorama des Drei-Seen-Gebiets.

Ein paradiesischer Ort inmitten des Bielersees.

UNESCO-Welterbe

Von der UNESCO anerkannte Überreste von prähistorischen Siedlungen.

Entdeckung einer passionierenden Welt im Rythmus der Zeitmessung

Schweizer Pärke

Regionalpark Chasseral: vom Bielersee auf den Chasseral (1607 m).

Der Park erstreckt sich von Les Brenets bis St-Ursanne, einschliesslich der Freiberge.