-48h im Sibirien der Schweiz

Gefiltert nach

La Brévine hält seit 25 Jahren den Schweizer Frostrekord: 1987 wurden dort minus 41,8 Grad gemessen. Das Hochtal im Jura liegt auf 1043 Meter und gilt noch heute als das Sibirien der Schweiz. Aber La Brévine bietet nicht nur Kältefreunden etwas. Das Hochtal des Vallée de la Brévine und die nahe gelegenen Jurahöhen begeistern mit ihrer märchenhaften Natur und idyllischen Seen, in der sich Erwachsene und Kinder wunderbar austoben können. Ob als Familie mit Kindern oder Pärchen unterwegs, es gibt zahlreiche Aktivitäten für jedermann und -frau: Langlaufen, Schneeschuhlaufen, Schlittschuhlaufen, Spaziergänge entlang der Seen und Wälder, Skifahren oder doch eine Fahrt im Pferdeschlitten. Und sollten Sie genug haben von der Eiseskälte, empfehlen wir Ihnen ein Besuch in Le Locle, der Uhrmacherstadt welche auch ganz viel Kunst und Kultur bietet!