Kultur & Erbe

Yverdon-les-Bains

Yverdon-les-Bains besticht durch seinen angenehmen Lebensstil und sein Thermalbad, aber auch durch seine vielfältige Geschichte und Kultur.

Yverdon-les-Bains
Yverdon-les-Bains. © Swiss-Fly Boris Bron
Zwischen Jura und Neuenburgersee bietet der Hauptort des nördlichen Waadtlands alles, was es braucht, um Erholung zu finden. Das Thermalzentrum, gepflasterte Gassen, die verkehrsfreie Altstadt, Strassencafés und die Nähe zur Natur versprechen zauberhafte Momente.
 
Als zweitgrösste Stadt des Kantons Waadt wird Yverdon-les-Bains Sie mit seiner Vielseitigkeit überraschen. Inmitten des Stadtzentrums thront das Schloss, in dem das Museum von Yverdon und Region sowie das Schweizer Modemuseum untergebracht sind. Die der Sciencefiction und aussergewöhnlichen Reisen gewidmete Maison d’Ailleurs und das Zentrum für zeitgenössische Kunst (CACY) sind Sehenswürdigkeiten direkt an der Place Pestalozzi, einem der schönsten Plätze mit Kopfsteinpflaster der Romandie.
 
Von der Altstadt aus gelangen Sie in wenigen Minuten für einen Spaziergang ans Ufer des Neuenburgersees. Dort werden Sie Sandstrände, 45 Menhire oder aber die Grande Cariçaie entdecken, das grösste Feuchtgebiet an einem Schweizer See. Das Pro Natura Zentrum Champ-Pittet präsentiert den ganzen Reichtum dieses Naturreservats, in dem ein Viertel der Schweizer Fauna und Flora heimisch ist.
 
In Yverdon-les-Bains finden jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen statt wie das Numerik Games Festival, das der Digitalwelt gewidmet ist.


 
share.favorite
Benno Besson
Benno Besson. © Pascal Barraud
Menhirs de Clendy Yverdon-les-Bains
Menhirs de Clendy Yverdon-les-Bains. © Roger Juillerat
Temple d'Yverdon et statue de Pestalozzi
Temple d'Yverdon et statue de Pestalozzi. © David Carrard
Place Pestalozzi  Yverdon-les-Bains
Place Pestalozzi Yverdon-les-Bains. © Studio KO

Die in der Schweiz einzigartige neolithische Fundstätte Clendy am Neuenburgersee bei Yverdon-les-Bains besteht aus 45 Menhiren.

Die geschützte Fauna und Flora des grössten Seeuferfeuchtgebietes der Schweiz entdeckt man am besten zu Fuss oder mit dem Velo.

Yverdon-les-Bains besitzt einen der schönsten Strände am Neuenburgersee – mit ausgedehnten Sandflächen und viel Grün.

Dieser Kur- und Erholungsort wurde schon vor Tausenden von Jahren genutzt, was Überreste der römischen Thermen bezeugen.

Jumpark, der erste Indoor-Trampolinpark der Westschweiz, bietet auf 770 m2 sechs Spielbereiche für Gross und Klein.

Das Pro Natura Zentrum Champ-Pittet ist das Eingangstor zur Grande Cariçaie, dem grössten Naturschutzgebiet an einem Schweizer See.

Das mittelalterliche Schloss von Yverdon-les-Bains beherbergt eines der ältesten Museen der Schweiz.

Das Maison d’Ailleurs ist das weltweit einzige Museum für Science-Fiction, Utopie und aussergewöhnliche Reisen.

Das im Kanton Waadt einzigartige CACY in Yverdon-les-Bains ist eine der zeitgenössischen Kunst gewidmete kostenlose Ausstellung.

Dieses im savoyischen Schloss eingerichtete Museum präsentiert die aussergewöhnliche Vergangenheit von Yverdon und Umgebung.

Das Maison d’Ailleurs ist das weltweit einzige Museum für Science-Fiction, Utopie und aussergewöhnliche Reisen.

Das Schweizer Modemuseum zeigt seine Sammlungen im Schloss von Yverdon-les-Bains.