Trip

Geschichte und Gemütlichkeit

Ideen für ein Wochenende winterlicher Aktivitäten in einer Region, die vorwiegend für ihre schönen Sommer bekannt ist.

Payerne - Abteikirche
Payerne - Abteikirche. © Olivier Rapin
2 Tage im Süden des Neuenburger- und des Murtensees

Lassen Sie sich nicht täuschen! Die Region Murtensee und Broye hat auch mitten in der kalten Jahreszeit eine Menge Erlebnisse und Annehmlichkeiten für Ihren Aufenthalt zu bieten. Begeben Sie sich auf Entdeckung der abwechslungsreichen Geschichte der Region und wärmen Sie sich anschliessend in Etablissements auf welche in jahrhundertealten Gemäuern der Altstädte von Avenches und Murten beherbergt sind.


WICHTIG

Wir können nicht sicherstellen, dass alle unsere Vorschläge verfügbar sind, sowohl im Hinblick auf die aktuelle Gesundheitssituation als auch auf das Wetter.

Payerne und Umgebung

Payerne – Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Kaffee und einem süssen Gebäck oder einer Bruschetta (ganzer Tag erhältlich) im Tea-Room Chez Cathy!

Anschliessend geht es zum Kloster Payerne, das vor kurzem einer mehrjährigen Renovierung unterzogen wurde und wo die Besucherführung völlig neu konzipiert worden ist. Das Gebäude ist ein Meisterwerk der römischen Kunst. Der Bau der Anlage begann 950, aber das Schicksal der Persönlichkeiten, die hier wirkten, berührt uns noch heute.

Ganz in der Nähe gibt es noch mehr Geschichte: Machen Sie sich auf den Weg Richtung Avenches, der ehemaligen römischen Hauptstadt Helvetiens. Wenn Sie Lust haben, in Sachen Archäologie Ihren Horizont zu erweitern, machen Sie Halt im Römermuseum Vallon. Das Museum wurde an einer gallo-römischen Fundstätte errichtet und stellt unter anderem zahlreiche hier ausgegrabene Statuen von Gottheiten aus.

In Avenches spazieren Sie mollig warm angezogen durch die alten Gassen und besuchen das berühmte Amphitheater. Dort widerhallen die Konzerte und Aufführungen, die hier in der warmen Jahreszeit stattfinden, und wenn man die Augen schliesst, kann man vielleicht sogar die Gespräche des damaligen römischen Publikums aufschnappen.

Wussten Sie, dass es in der Region eine Bisonzucht gibt? Das Ô 33 – Restaurant im Hôtel de Ville, ist im Gault&Millau mit 15 von 20 Punkten benotet. Darüber hinaus stehen auf der Karte auch noch andere Gerichte, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Verbringen Sie die Nacht inmitten des kleinen Städtchens, in einem Gästezimmer bei Christian & Isabelle Tschanz, in ihrem Bed & Breakfast “Local 49”, oder bleiben Sie mit einer Übernachtung im Schloss Münchenwiler auf den Spuren der Geschichte.

Entdeckungen in Murten

Beginnen Sie Ihren Tag mit etwas Süssem: einem Stück Nidelkuchen aus einer der Bäckereien in Murten. Dieser Kuchen aus Teig und Rahmguss ist eine lokale Spezialität. Er besteht aus einem leichten, weichen Hefeteig, der mit fünf Schichten einer cremigen, zartschmelzenden Creme bedeckt wird. Wenn Ihnen das für ein Frühstück etwas zu reichhaltig erscheint, bewahren Sie sich die Idee für später auf. Ihn nicht zu probieren wäre eine Sünde!

Entdecken Sie anschliessend die unter freiem Himmel aufgebaute Eisbahn, welche von November bis Februar am Fusse der Stadtmauer steht. Drehen Sie Ihre Runden oder lassen Sie sich auf eine Partie Eisstockschiessen ein. Dieses einfache, gesellige Spiel ist eine alte Schweizer Tradition und ähnelt dem Curling. Schlittschuhe können Sie an Ort und Stelle zum Preis von 5 CHF leihen.

Lassen Sie sich zu Mittag im Chesery bewirten, einem Restaurant im Herzen der Altstadt, wo die Vorliebe des Besitzers für frische Produkte nur noch von seinem Faible für antike Gegenstände übertroffen wird. Hier kann man fast alles kaufen! Das gemütliche Sofa, auf dem man sitzt, die Dekoration, das Geschirr usw.

Das schöne Städtchen Murten ist 1476 in die Geschichte eingegangen, als hier die gleichnamige Schlacht gefochten wurde. Bei einem Spaziergang durch die Stadt entdeckt man viele jahrhundertealte Gebäude und Bauwerke, wie zum Beispiel die berühmten Befestigungen. Damit Ihnen keine Anekdote entgeht (erfahren Sie beispielsweise, warum es eine Strasse gibt, die übersetzt den Namen “Elefantengasse” hat), sollten Sie beim Tourismusbüro eine individuelle Führung buchen. Auch eine Besichtigung mithilfe von QR-Codes ist möglich.

gut zu wissen

Entdecken Sie Murten beleuchtet dank Murten leuchtet.
  • Vom 3. bis 28. März 2021, Mittwoch bis Sonntag von 17 bis 22 Uhr.
    CHF 10.00/Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre gratis


Unterkünfte

B&B "Local 49" à Avenches
Château Münchenwiler
Tea-room Boulangerie "Chez Cathy Bossy"
Abteikirche
Römisches Museum
Tourismusbüro Avenches
Ô33 Restaurant im Hôtel de Ville (15 Punkte GM)
Der Nidelkuchen, Die Spezialiät aus Murten
Chesery
Murten
Gesamte Liste öffnen