Wanderung

Täuferweg

Täuferbrücke
  • Länge

    • 30 km
    Länge
  • Aufstiege | Abstiege

    • 1'779 m | 831 m
    Aufstiege | Abstiege
  • Dauer

    • 9 h
    Dauer
  • Technisch | Kondition

    • Sportlich | Anspruchsvoll
    Technisch | Kondition

Wandern auf den Wegen der Täufer, die seit Anfangs des 17. Jahrhunderts auf den Jurahöhen Zuflucht suchten.

Die Wanderung führt an vielen Spuren der Täufer vorbei: Geheime Versammlungsorte, rätselhafte Inschriften, weitläufige Trockenmauern oder das Täuferarchiv mit unveröffentlichten Dokumenten, Büchern und Gegenständen. Den Abschluss der Tour bildet der Aufstieg zum Chasseral, wo sich ein herrlicher Blick auf die Alpenkette offenbart. Zu sehen sind auch das Emmental und die Berner Voralpen – die Herkunftsorte vieler Täufer. Unterwegs locken verschiedene Berggasthöfe, die ''Métairies'', mit regionalen Spezialitäten.

Gut zu wissen

Gut zu wissen
    • Etappe 1: Sonceboz-Pierre Pertuis- Sonceboz
    • Wanderzeit: 4 Std. 25 Min.
    • Distanz: 15 km
    • Höhenmeter: 553 m
    • Etappe 2: Sonceboz-Creux de Glace-Chasseral
    • Wanderzeit: 6 Std. (oder 3 Std. 40 Min. wenn teilweise per Taxi)
    • Distanz: 18 km
    • Höhenmeter: 183 m
    • Anforderung: mittel
    • Römischer Tunnel am Pierre Pertuis, Kappelle mit Täuferarchiv, alte charrière (Karrweg), Haus des Dekans Morel
    • Täuferbrücke, Creux de Glace, Wytweiden
    • Das Mittagessen kann in einem Berggasthof eingenommen werden: ‚‘La Cuisinière‘‘, ‚‘La Petite Douanne‘‘ oder ‚‘La Meuringue‘‘
    • Es besteht die Möglichkeit, Pauschalangebote zu buchen

Links & PDFs

Links & PDFs
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Crête de Chasseral
Crête de Chasseral. © Jura bernois Tourisme
Täuferbrücke
Täuferbrücke. © Parc régional Chasseral
Täuferbrücke
Täuferbrücke. © Parc régional Chasseral

Kontakt

Kontakt
Täuferbrücke
Die Täuferarchive
Hôtel du Cerf - Restaurant Soldati
Pferdealtersheim
Hôtel Chasseral
Saint-Imier - Chasseral
Täuferweg
Täuferweg