Museen

Schweizer Modemuseum

Schweizer Modemuseum
Schweizer Modemuseum. © Joana Abriel
  • Ort

    • Yverdon-les-Bains
    Ort
  • Vorgeschlagene Dauer

    • 30 Minuten
    Dauer

Im Schloss von Yverdon-les-Bains sind drei Museen beheimatet, darunter das Schweizer Modemuseum. «Fashionistas» sollten sich diese aussergewöhnliche kulturelle Besichtigung auf keinen Fall entgehen lassen. Das Material für die Wanderausstellungen des Schweizer Modemuseums wird grösstenteils aus dem Archiv des Waadtländer Modeschöpfers Robert Piguet geschöpft.

Das 1982 eröffnete Schweizer Modemuseum veranstaltet Wechselausstellungen und weitere Aktivitäten im Schloss von Yverdon-les-Bains.

Den Grundstock der Sammlung bildet das Archiv des Modeschöpfers Robert Piguet (geb. 1898 in Yverdon-les-Bains, gest. 1953 in Lausanne), der in Paris seinen Haute-Couture-Salon (1933-1951) besass. Der von Paul Poiret und Redfern ausgebildete Piguet eröffnete 1933 seinen eigenen Salon und engagierte junge Stylisten wie Christian Dior, Marc Bohan und Hubert de Givenchy. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere beschäftigte er in seinem Modehaus in der französischen Hauptstadt mehr als 400 Personen.

In seiner bedeutenden Privatsammlung von rund 5000 Kleidungsstücken und Accessoires aus dem 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart findet das Schweizer Modemuseum das Material für seine Wechselausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen: Filmkostüme, Facetten der zeitgenössischen Haute Couture der Schweiz; Kreationen von Gianni Versace; Prototypen der Haute Couture und High-Tech-Stoffe.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
  • Von 1. Juni 2020 bis 30. Sept. 2020

  • Dienstag - Sonntag

    • 11:00 - 17:00

Preise

Preise
  • Individuelle

    Erwachsene

    • CHF 10.-
  • Kinder (ab 6 Jahre alt)

    • CHF 6.-
  • Student/AHV/IV

    • CHF 8.-

Zugang

Zugang

Gut zu wissen

Gut zu wissen

Geschlossen zwischen zwei Wechselausstellungen

Zu meinen Favoriten hinzufügen

Kontakt

Kontakt
Schweizer Modemuseum
Google Maps öffnen