Museum

Die Täuferarchive

Die Täuferarchive
Die Täuferarchive. © Jura bernois Tourisme
  • Ort

    • La Tanne
    Ort
  • Vorgeschlagene Dauer

    • 1 h 30 min
    Dauer

Die Kapelle Jean Gui im Berner Jura beherbergt das „Archiv und Bibliothek der Schweizerischen Mennonitischen Konferenz (ABKMS)“, wo sich zahlreiche unveröffentlichte Dokumente und Gegenstände befinden.

Die Täufer wurden von Beginn der Reformation in Zürich (16. Jh.) bis zur Entstehung des modernen Nationalstaates (19 Jh.) in mehr und weniger intensiven Formen verfolgt. Zahlreiche Täufer sahen sich gezwungen, ins Ausland zu flüchten. Andere wiederum flüchteten auf die Jurahöhen, welche bis 1815 dem Bistum Basel angehörten. Im Verlaufe des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts haben die Täufer, die heute Mennoniten genannt werden, und die Kirchen anderer Konfessionen die Geschichte aufgearbeitet und sich versöhnt. Die Archive können auch im Rahmen der Täuferweg-Wanderung besichtigt werden. Es ist eindrücklich zu sehen, wie diese Personen in der Not und unter diesen harschen klimatischen Bedingungen, sich ein Leben auf den Jurahöhen einrichten konnten.

Gut zu wissen

Gut zu wissen
    • Geführte Besichtigungen nur auf Anfrage (Gruppen und Einzelpersonnen)
    • Sprache der Führung: Französisch, Deutsch, Englisch

Preise

Preise
  • Geführte Besichtigungen nur auf Anfrage (Gruppen und Einzelpersonen)

    Erwachsene, Kinder (Preis Pro Person)

    • CHF 15.-

Vor Ort

Vor Ort
  • Zugänglichkeit

    • Kostenloser Parkplatz
    • Reservierung erforderlich
    • Sonderzeiten auf Anfrage
  • Aktivitäten

    • Führungen
    • Ausstellung / Erklärungen
  • Dienstleistungen

    • Für Gruppen geeignet
    • WC
Zu meinen Favoriten hinzufügen

Kontakt

Kontakt
Die Täuferarchive
Google Maps öffnen