Kultur & Erbe

Avenches, Mitglied des Verbands «Die schönsten Schweizer Dörfer»

Schloss Avenches
Schloss Avenches. © Avenches Tourisme - Marc-André Guex
  • Ort

    • Avenches
    Ort

Avenches oder Aventicum, die ehemalige Hauptstadt des römischen Helvetiens, betrachtet von seinem Hügel aus die Überreste seiner ruhmreichen Vergangenheit, wovon drei Viertel immer noch unter der Erde begraben liegen. Obwohl die archäologische Stätte eine der bedeutendsten der Schweiz ist, so ist auch das heutige Dorf mit seiner Hauptgasse, den Lauben, unregelmässigen Treppen, einem Schloss aus dem 13. Jahrhundert, den mittelalterlichen Monumenten und den historischen Gebäuden durchaus attraktiv geblieben.

Am Dorfeingang besticht das landesweit am besten erhaltene Amphitheater durch seine Grösse. Die berühmten römischen Arenen bilden den Rahmen für mehrere international renommierte Festivals (Rock Oz'Arènes und Avenches Tattoo) und werden von einem viereckigen Turm überragt, der das Kulturerbe des römischen Museums birgt.

In Avenches, das nur einen Katzensprung vom längsten Sandstrand der Schweiz entfernt liegt, ist auch das angesehene Schweizer Gestüt zuhause. Angesichts all dieser Vorteile ist es nicht weiter erstaunlich, dass Menschen aller Zeiten sich dort niederlassen wollten.

Obwohl Aventicum in Schweigen versunken ist, bleibt Avenches äusserst lebendig und ist ein wundersam erhaltenes architektonisches Juwel.

Der Führer “Die schönsten Schweizer Dörfer” ist im Tourismusbüro von Avenches oder auf der Website der Vereinigung der schönsten Schweizer Dörfer erhältlich.

Gut zu wissen

Gut zu wissen

Avenches ist seit Februar 2017 Mitglied des Verbands «Die schönsten Dörfer der Schweiz».

Zugang

Zugang

Kontakt

Kontakt
Avenches, Mitglied des Verbands «Die schönsten Schweizer Dörfer»
Google Maps öffnen