Veranstaltung − Kunst, Ausstellung

Das grosse Festmahl

Von bis

Eine Ausstellung zum Thema Essen bei Friedrich Dürrenmatt, Schriftsteller, Maler und Feinschmecker.

Le grand festin
Le grand festin
  • Ort

    • Neuchâtel
    Ort

Kalbsnierbraten Gemüseeintopf, Château Margaux 1914, Mimoseneier oder am Spiess gebratenes Osterlamm, gefüllt mit kleinen Strassburgerwürstchen, gebackenen Lerchen und dem Bries vorzeitig geborener Kälber: Essen und Trinken ist bei Friedrich Dürrenmatt allgegenwärtig – sei es in seinen Stücken, Karikaturen, Porträts oder Romanen.

In der «Panne» wird während des inszenierten Gerichtsverfahrens ein Festmahl aufgetragen; in der «Wurst» wird ein Mann angeklagt, seine Frau «verwurstet» zu haben; in «Der Richter und sein Henker» gelangt der Schuldige während eines üppigen Abendessens zur Einsicht, dass er in eine Falle geraten ist … Auf humorvolle und zuweilen groteske Weise verwebt Dürrenmatt seine Essensszenen mit Themen wie Gerechtigkeit, Religion oder Kannibalismus.

«Der Autor sieht so epikureisch aus, wie er schreibt», meinte – zu Recht oder zu Unrecht? – ein Theaterkritiker. Und in der Tat lässt die Fülle an ausschweifenden Banketten, raffinierten Gerichten und Jahrgangsweinen vermuten, dass Dürrenmatt ein Genussmensch war. Die Ausstellung erkundet das Themenfeld von Speis und Trank deshalb im Werk und auch Leben des Schriftstellers und Malers. Sie stützt sich dabei auf Werke von Dürrenmatt und anderer Künstler/innen – Theater- und Filmregisseur/innen sowie bildende Künstler/innen –, die sich seine Werke für ihre Adaptionen aneigneten. So zeigt die Ausstellung die Reichhaltigkeit eines Themas auf, das sich als nicht so unbedeutend erweist, wie es zunächst scheint.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
  • Von 2. Nov. 2019 bis 22. März 2020

  • Mittwoch - Sonntag

    • 11:00 - 17:00

Preise

Preise
  • Preise Einzelgäste

    Erwachsene

    • CHF 8.-
  • AHV, Studenten, Kinder (bis zu 16 Jahren)

    • CHF 5.-
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Centre Dürrenmatt
Centre Dürrenmatt. © W. Osowiecki

Kontakt

Kontakt
Das grosse Festmahl
Google Maps öffnen